Reizdarmsyndrom

Volksleiden Reizdarm

15 Millionen Deutsche leiden Schätzungen zu Folge an einem Reizdarmsyndrom. Doch was genau ist unter „Reizdarm„ beziehungsweise einem Reizdarmsyndrom zu verstehen, wie äußern sich die Symptome und was kann man dagegen tun?

Chornische Darmbeschwerden sind für die Betroffenen störend und oft eine lästige Qual. Die meisten Patienten leiden häufig unter Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung und kennen gar nicht den Grund dafür. Ähnlich wie bei Sodbrennen gehen die Beschwerden sogar soweit, dass sie den Tagesablauf vorschreiben und die Lebensqualität massiv beeinträchtigen. Viele Betroffene fühlen sich mit ihren chronischen Darmbeschwerden allein gelassen und werden als Simulanten abgestempelt andre kriegen die Diagnose „Reizdarm„. Meist jedoch ohne konkrete Behandlungsansätze, die die Reizdarmsymptome lindern und die Ursache lösen, da beim Reizdarmkrankheitsbild der Darm nicht krankhaft verändert ist.

Ursachen

In der neusten Forschung konnten Wissenschaftler einige Faktoren des Reizdarmsyndroms ausfindig machen. Hierzu zählen sowohl psychische Einflüsse wie Stress, Ärger oder Trauer, als auch Störungen des Darmnervensystems oder Infektionen.

Der Darm verfügt über ein komplexes, darmeigenes Nervensystem. Dieses Nervensystem reguliert den Transport der Nahrung durch den Darm und die Bewegungen der Darmabschnitte. Bei Menschen mit Reizdarmsyndrom konnte festgestellt werden, dass die Darmbewegungen gestört sind und ihr Darm zu schnell auf Luftansammlungen reagiert, die wiederum den Darm dehnen. Die Folge: Schmerzen, Blähungen. Auch Infektionen des Darms, begünstigt durch Ernährung, Getränke und Genussmittel können Ursache eines Reizdarmsyndroms sein.

Psychischer Stress wie Zukunftsangst, Nervosität, Streit oder Trauer kann die Beschwerden eines Reizdarmsyndroms auslösen beziehungsweise verstärken.

Reizdarm Symptome

Menschen mit Reizdarm leiden unter ständigen oder wiederkehrenden Darmbeschwerden.

Für viele Betroffene ist das Reizdarmsyndrom und seine Beschwerden eine Qual, die die Lebensqualität und einen normalen Tagesablauf massiv beeinträchtigt. Organische Ursachen, welche die Symptome erklären könnte, findet sich jedoch nicht.

Mögliche Reizdarm Symptome äußern sich wie folgt:

  • Ein drückendes Gefühl in der Region des Unterbauchs
  • Bauchschmerzen
  • Ein unregelmäßiger Stuhlgang und dessen Konsitenz
  • Blähungen
  • Verstopfungen
  • Blähbauch
  • Durchfall
  • Völlegefühl
  • Ein Unwohlsein, das Einfluss auf die Stimmung der Betroffenen hat.

Navigation


Kontakt


Enter your text here...

Kontakt


Enter your text here...

© Copyright 2018. All Rights Reserved.